Ein Fußbad ist nicht nur aus hygienischen Gründen eine sinnvolle Maßnahme, da das Bad auch noch eine Vielzahl weiterer Auswirkungen auf dem menschlichen Körper hat.

  • Ideal zum Einschlafen: Sie stehen ständig unter Strom? Ihnen fällt es nachts im Bett schwer abzuschalten? Statt auf chemische Einschlafhilfen zurückzugreifen sollten Sie es einmal mit einer sanften Methode versuchen, und zwar einem Fußbad.

Tipp: Geben Sie Ihrem warmen Fußbad etwas von unserem Epsom Salz Relaxbad mit naturreinem Lavendelöl ins Wasser. Der Lavendel riecht nicht einfach nur gut, er hat auch eine entspannende Wirkung und wird es Ihnen einfach machen, den Stress des Alltags zu vergessen. Das warme Wasser tut sein Übriges. Achten Sie bei einem Fußbad darauf, dass Sie nach Beendigung Ihre Füße gut abtrocknen.

  • Fußbäder helfen beim Stressabbau und haben einen entspannenden Effekt: Warmes Wasser wirkt im Allgemeinen immer entspannend, da die Gefäße geweitert werden. Geben Sie dem Wasser entweder unser Epsom Salz Relaxbad mit naturreinem Lavendelöl oder unser Epsom Salz Vitalbad hinzu, um den entspannenden Effekt des warmen Wassers noch zu verstärken.
  • Fußbäder haben eine durchblutungsfördernde Wirkung und helfen gegen kalte Füße: Je nach dem, ob die Ursache der kalten Füße in einem Venenleiden oder in Durchblutungsstörungen zu finden ist, ist ein kaltes oder warmes Fußbad sinnvoll.

entspannendes Fußbad Relaxbad Casida mit Lavendel und Mandelöl

Was bringt ein kaltes Fußbad?

Kalte Fußbäder wirken im ersten Moment erfrischend, aber auch beruhigend und entspannend. Eine unterstützende Therapie mit kalten Fußbädern verspricht Linderung der Symptome von Venenleiden und/oder Durchblutungsstörungen. Natürlich helfen Fußbäder mit kaltem Wasser auch bei kalten Füßen.

Was bringen warme Fußbäder?

Warme Fußbäder erwärmen den kompletten Organismus und sorgen für eine Erweiterung der Blutgefäße. Dadurch kommt es zu einer deutlichen Verbesserung der Durchblutung.

  • Warme Fußbäder regen die Durchblutung der Schleimhäute an und Tragen zur Verbesserung der Infektanfälligkeit bei. Der Grund hierfür ist, dass durch das ansteigende Fußbad zu einer Erwärmung des Organismus kommt, wodurch die Durchblutung in allen Bereichen des menschlichen Körpers, unteranderem den Schleimhäuten, gefördert wird. Natürlich können auch Wechselbäder dabei helfen, das Immunsystem anzuregen.

Was ist die optimale Wassertemperatur bei einem Fußbad?

Wollen Sie ein warmes Fußbad machen, liegt die optimale Temperatur des Wassers bei 36-38 Grad Celsius. Die Badedauer sollte maximal zwischen zehn und zwanzig Minuten betragen. Um die gesundheitsfördernde Wirkung von Fußbädern nicht zu beeinträchtigen, sollte die vorgegebene Badezeit nicht überschritten werden.

Einen Kommentar hinterlassen

*