Gesund durch den Winter Teil 6: Schnupfen lindern mit Akupressur

Die Akupressur vermag beachtliche Effekte bei der Linderung von Erkältungsbeschwerden zu erzielen.

Bei Erkältung mit Schnupfen drücken Sie die Kuppen beider Mittelfinger auf den inneren Punkt der Augenbrauen und massieren Sie einige Male den Verlauf der Augenbrauen entlang von innen nach außen. Legen Sie anschließend die Zeigefinger an die hinteren Enden der Nasenflügel und lassen Sie die Finger leicht vibrieren. Dann reiben Sie die Nasenwurzel beidseits dort, wo bei einem Brillenträger das Verbindungsstück der Brillengläser ruht.

 

Ein zusätzlicher Punkt befindet sich auf dem Brustbein, da wo die vierte Rippe auf das Brustbein trifft. Müssen Sie beim Drücken und Massieren dieses Punktes Husten, ist das ein gutes Zeichen. Ihr Körper reagiert auf die Akupressur.

Unser bereits im letzten Beitrag erwähnte Punkt „Dickdarm 4“ kann auch Schnupfensymptome lindern. Dieser Punkt liegt auf dem Handrücken am Ende der Hautfalte zwischen Daumen und Zeigefinger bei. Führen Sie hier mit dem Daumen der anderen Hand kreisende, vibrierende Bewegungen aus. Bearbeiten Sie zuerst die linke, dann die rechte Hand.

Diese Anwendung ist ideal zur Vorbeugung von Schnupfen oder zur Bannung im Anfangsstadium. Sollte Sie die Erkältung bereits erwischt haben, kann eine verstopfte Nase befreit werden, die Schleimhäute schwellen ab und die Heilung der Entzündung wird unterstützt.

Einen Kommentar hinterlassen

*