FIT IN DEN FRÜHLING – TEIL 6: BRINGEN SIE IHREN SÄURE-BASEN-HAUSHALT WIEDER INS GLEICHGEWICHT

Grundlage einer jeder Entsäuerung ist eine angepasste, basische Ernährung wie im letzten Beitrag beschrieben. Ergänzen lässt sich diese durch Basentherapeutika in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Achten Sie dabei auf qualitativ hochwertige Produkte mit einer ausgewogenen Zusammensetzung, die effektiv entsäuern und frei von Zusatzstoffen wie Konservierungsmittel, Farb- und Geschmacksstoffen sind.

Basentherapeutika

Citrate, die Salze der Zitronensäure, sind effektive Basenbildner. Sie können leicht vom Körper resorbiert werden und besitzen die Fähigkeit, im Körper schädliche Säuren abzubauen und gleichzeitig den Organismus mit wertvollen Mineralstoffen wie Calcium, Natrium, Magnesium und Kalium zu versorgen.

Dabei entsäuern Citrate nicht den Magen und erhalten das leicht saure Milieu im Dünndarm, so dass die physiologischen Verdauungsvorgänge uneingeschränkt ablaufen können. Basencitrate können direkt im Zellstoffwechsel verarbeitet werden und wirken so intra- und extrazellulär, also innerhalb der Zellen und in den Zellzwischenräumen, entsäuernd. Die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und Sauerstoff wird verbessert, Endprodukte und Schlacken werden besser ausgeleitet. Das sind die Grundvoraussetzungen für Vitalität und Gesundheit.

Achten Sie auf Qualität!

Möchten Sie ein Basencitrat anwenden, achten Sie auf folgende Eigenschaften:

  • Es sollten verschiedene Citrat-Verbindungen enthalten sein, z.B. Calciumcitrat, Magnesiumcitrat, Kaliumcitrat.
  • Das Basenpulver sollte frei von Aromen, Zucker, Süßstoffen, Laktose, Gluten, Hefe, Konservierungsmitteln, Rieselhilfen und Farbstoffen sein.

Unsere Empfehlung

Das Basenpulver 3 nach Rauch von Casida (PZN 11058942) enthält Calcium, Natrium, Magnesium und Kalium in Citratform in einem ausgewogenen Verhältnis. Es ist frei von Konservierungsmitteln, Füllstoffen, Farb- und Geschmacksstoffen. Erhältlich in Ihrer Apotheke oder direkt über shop.casida.de.

Die Einnahme sollte 2 – 3 mal täglich zwischen den Mahlzeiten erfolgen.

 

Jetzt weitersagen... Share now ...Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Print this page
Print

Leave A Comment

*